DR. PETRA KRENN-MARITZ - Wiedervertrauen

DR. PETRA KRENN-MARITZ

 

„Es ist mir ein großes persönliches Anliegen, ein Bewusstsein für dieses Thema zu schaffen. Posttraumatische Stresssymptome werden immer noch viel zu oft nicht ernst genommen und behandelt. Mit meinem Einsatz für die Betroffenen kann ich Unterstützung und Halt geben.“

 


  • Fachärztin für Kinder- und Jugendheilkunde
  • Additivfach neonatologische und pädiatrische Intensivmedizin
  • Traumatherapeutin
  • TRT („Teaching Recovery Techniques“) Trainerin
  • Mitbegründerin und Vorstandsmitglied des Vereins AFYA – Interkulturelle Gesundheitsförderung
  • Ärztin für Allgemeinmedizin

Spezialistin:


Als Neonatologin
kenne ich die Abläufe auf der Intensivstation, habe oft gesehen welche Auswirkungen akute Erkrankungen oder Notfälle auf Eltern haben und weiß, dass für deren Gefühle und Ängste manchmal nicht genug Zeit und Raum vorhanden ist.

Als Kinderärztin sehe ich, welch großen Unterschied es für das Aufwachsen des Kindes macht, ob die Familie die Krankenhauszeit und die damit verbundenen, nachwirkenden Gefühle bewältigen kann.

Als Traumatherapeutin weiß ich, dass es Hilfe gibt und das Erlebte nicht ungeschehen gemacht, aber als Teil des Lebens akzeptiert werden kann und so in den Alltag wieder Vertrauen und Unbeschwertheit einkehren können.

Als Betroffene war ich selbst lange Zeit nach einem Autounfall auf einer Intensivstation und habe erlebt wie posttraumatische Stresssymptome das Leben bestimmen und einschränken können. Aber auch wie stark und frei sich die Bewältigung anfühlt.

 

Die Beschreibung des Therapieangebots für betroffene Eltern finden Sie hier. Für nähere Informationen für Pflegekräfte und Ärzt*innen bitte hier klicken.